Informationen über Binäre Optionen Handel, Forex Copytrading, automatische Software für binäre Optionen und Forex, Signalegeber & Broker Infos...

Chartmuster erkennen

Chartmuster erkennen bei technischer Analyse

Chartmuster bei technischer Analyse erkennenDie technische Analyse ist eines der besten Methoden um Signale und Einstiegspunkte für den Handel mit binären Optionen zu entdecken, bei der man sich verschiedene Indikatoren als Hilfe nimmt!

Doch man kann sich auch noch anders helfen, wenn man die Chartmuster erkennen kann, was eine weitere große Unterstützung und Hilfe bei der technischen Analyse ist, weshalb ich hier ein paar wichtige Chartmuster erklären möchte.

Um die Chartmuster erkennen zu können, muss man sich diese genau merken, aber auch die Folgen bzw. den Verlauf der entsprechenden Chartmuster genau einschätzen können, um richtig binäre Optionen spekulieren zu können…

Bei technischer Analyse die Chartmuster erkennen

Chartmuster gibt es viele, manche treten mit regelmäßiger Häufigkeit auf, andere wieder nur selten, jedoch sollte man die wichtigsten Chartmuster erkennen können, daher auch vertraut mit den einzelnen Chartmustern bei der technischen Analyse sein!

Die nachfolgenden Chartmuster kann man nicht nur für den Handel mit binären Optionen anwenden, sondern auch beim Forex Handel und auch beim Handel mit CFDs, denn die Chartmuster verhalten sich immer gleich, egal welche Finanzderivate man spekuliert.

Hier sind die Chartmuster, welche man unbedingt erkennen sollte:

  • Aufsteigendes Dreieck
  • Ansteigender Keil
  • Schulter-Kopf-Schulter
  • Rechteck steigend
  • Rechteck fallend
  • Doppelspitze
  • W-Bottom (W-Formation)

Da die Märkte von den Stimmungen der Trader beeinflusst werden, treten die Chartmuster auch mit einer Regelmäßigkeit auf, verhalten sich bei Verlauf meist gleich und aus diesem Grund kann man bei der technischen Analyse den zukünftigen Kursverlauf, mit ziemlicher Sicherheit bestimmen.

Chartmuster erkennen – technische Analyse

Für den langfristigen Erfolg beim Handel mit binären Optionen, aber auch bei Forex und CFDs, ist Wissen ein wichtiger Faktor und dazu gehört die Analyse der Charts, mit Hilfe der technischen Analyse und auch das erkennen von bestimmten Chartmustern!

Je mehr man sich mit der Chartanalyse befasst, mit den auftretenden Chartmustern, umso leichter kann man den zukünftigen Verlauf von Kursen hervorsagen und die erkannten Signale richtige einschätzen und spekulieren.

Chartmuster erkennen – Aufsteigendes Dreieck

Chartmuster-Aufsteigendes-Dreieck

Chartmuster-Aufsteigendes-Dreieck

Ein aufsteigendes Dreieck ist ein bullisches Chartmuster, welches durch einen horizontalen Widerstand gezeichnet ist, jedoch die Unterstützung immer weiter nach oben rückt, was letzendlich zu einem starken Durchbruch der Widerstandslinie führt!

Natürlich kann dieses Chartmuster auch als bärisches Signal vorkommen, was dann zu einem starken Durchbruch nach unten führt und auch entsprechend spekuliert werden muss.

Beim aufsteigenden Chartmuster wird nach dem Durchbruch eine Call Option, im umgekehrten Fall eine Put Option spekuliert, was mit einer Laufzeit von 15 bis 45 Minuten erfolgen kann und bei entsprechender Stärke der neuen Trendrichtung können 3 binäre Optionen in einem Abstand von 10 Minuten spekuliert werden.

Chartmuster erkennen – Ansteigender Keil

Chartmuster-Ansteigender-Keil

Chartmuster-Ansteigender-Keil

Eines der häufigsten Chartmuster ist der ansteigende Keil, weshalb man diese Formation unbedingt kennen sollte und auch die Folgen aus der Bildung und dem Verlauf des Kurses, denn man sagt, wenn der Keil steigt, dann sinkt der Kurs – sinkt der Keil, dann steigt der Kurs!

Chartmuster erkennen – Schulter-Kopf-Schulter

Chartmuster-Kopf-Schulter

Chartmuster-Kopf-Schulter

Dieses Chartmuster ist ebenfalls Pflicht zu erkennen, denn es ist eine sehr verläßliche Formation für eine Trendumkehr, wo die erste und letzte Kurshoch gleich sind, der mittlere eine Höchstpunkt markiert und die dazwischen liegenden Kurstiefen an der Halslinie bzw. Unterstützung abprallen!

Wenn die Unterstützung nach unten durchbrochen wird, sollte man nicht zu lange Laufzeiten für die spekulierten binären Optionen wählen, denn meist folgt noch ein letzter Anstiegt bis zur Halslinie, was aber dann als Widerstand dient, um nach dem abprallen in einen fallenden Kurs über zu gehen.

Chartmuster erkennen – Rechteck steigend

Chartmuster-Rechteck-Bullisch

Chartmuster-Rechteck-Bullisch

Dies ist wieder ein bullisches Chartmuster, was ebenfalls wichtig ist zu erkennen, da häufig in den Charts zu finden und entsprechend gut zu spekulieren ist, wo der Kursverlauf aus einem steigenden Kurs in eine Seitwärtsphase über geht.

Am Ende dieser Seitwärtsbewegung bricht der Kurs nach oben aus, jedoch stößt der Kurs mehrmals gegen den Widerstand und gegen den Support, was auch das erkennen dieser Chartmuster einfacher macht.

Chartmuster erkennen – Rechteck fallend

Chartmuster-Rechteck-Bärisch

Chartmuster-Rechteck-Bärisch

Dieses Chartmuster ist einfach zu erkennen, da es Spielgelverkehrt dem vorherigem Muster abläuft und am Ende in einen fallenden Kurs über geht, also als Put Option spekuliert werden sollte.

Bei beiden Chartmuster kann man Laufzeiten ab 15 Minuten wählen, wobei die Chartmuster auf Basis von Panik (fallend) immer ausgeprägter sind und daher oft auch mehrfach spekuliert werden können.

Chartmuster erkennen – Doppelspitze

Chartmuster-Doppelspitze

Chartmuster-Doppelspitze

Dieses Chartmuster tritt oft nach einem langen Aufwärtstrend auf, erreicht einen neuen Höchstpunkt, fällt dann wieder ab, um erneut bis zum ersten Höchstpunkt zu steigen, von dort wieder in einen fallenden Kurs zu gehen.

Hier kann man nach dem erkennen dieses Chartmusters auf eine Put Option setzen, welche man mit 15 Minuten Laufzeit aufwärts spekulieren kann, je nach stärke des neuen Abwärtstrends auch öfters.

Chartmuster erkennen – W-Bottom

Chartmuster-W-Formation

Chartmuster-W-Formation

Das Chartmuster mit der W-Formation ist ein umgekehrtes Muster der Doppelspitze, tritt nach langen Abwärtstrends auf und ist viel deutlicher zu erkennen als die Doppelspitze, da das Chartmuster der W-Bottom aus Panik und Angst entsteht!

„Panikmuster“ sind in der Regel immer besser zu erkennen, da Angst und Panik deutlichere Chartmuster hervorbringen, als Chartmuster aus steigenden Formationen dies tun.

Binäre Optionen Chartmuster erkennen

Am einfachsten spekuliert man diese Chartmuster mit dem flexiblen Options Builder bei TopOption, BDSwiss oder iOption, da dort die Laufzeit und der Einstieg selber bestimmt werden können!

Ich finde, dass kein anderes Instrument besser für den Handel mit binären Optionen geeignet ist, als der Option Builder, da hier auch das Gewinn-Risiko-Verhältnis selber bestimmt werden kann.

Das hat den Vorteil, auch bei einem möglichen Verlust bekommt man Geld aus seiner Investition zurück, was ein besseres Money-Management einzuhalten hilft.

Auf jeden Fall sollte man sich die Chartmuster merken, denn wenn man diese Chartmuster erkennen kann, hat man schon mal einen großen Vorteil, was sich beim Handel mit binären Optionen bemerkbar machen wird…

Sharing is caring!

Binary Option Kurs

Speak Your Mind

*